Warenkorb 0
 

BR 214 /12 –
Der König der Westbahn.

“Die Königin der Westbahn”

Eine Legende ist Sie schon zu Ihrer Dienstzeit gewesen. Die Reihe 12 war an Größe und Zugkraft in Österreich nicht zu überbieten. Und mit 156km/h war sie gleichzeitig auch die schnellste Dampflok in ihrem Heimatland.


Screen Shot 2019-04-18 at 16.15.43.png

INFORMATIONEN

Modell:

  • Messingmodell in Handarbeitsqualität

  • Digitaldecoder der neuesten Generation (DCC, Motorola, Selectrix)

  • digitalisierte original Lokomotivgeräusche

  • Dampfgenerator mit getaktetem Rauch und getrenntem Zylinderdampf

  • zu öffnende Rauchkammertüre und Wasserkastendeckel am Tender

  • klappbare Führerstandstüren

  • Stirnbeleuchtung abhängig von Fahrtrichtung

  • Triebwerksbeleuchtung und Führerstandsbeleuchtung

  • Warmlicht-Abstrahlung

  • Edelstahl-Radreifen

  • Räder ringisoliert

  • Federpuffer

  • Originalschraubkupplungen

  • Kurzkupplungskinematik zwischen Lok und Tender

  • Achsen kugelgelagert und gefedert

  • servomotorische Umstellung der Steuerstange Video:servomotorische Umstellung

  • LüP ca. 70,7cm

  • Gewicht ca. 8kg

  • Mindestradius NEM/FS: 1020/2300

Zunächst wurden die Dampfloks als Reihe 214 bezeichnet. Nach der Probelokomotive 214.01 von 1928 folgte ein erstes Lieferlos mit 6 Lokomotiven. 1936 wurde ein zweites Lieferlos mit 6 weiteren Maschinen nachbestellt. Diese unterschieden sich u. a. in der durchgehenden Domverkleidung, anderer Tenderbauart und dem Heinl-Vorwärmer von ihren Schwestern.

Von Anfang an wurden die als Reihe 214 bezeichneten Lokomotiven auf der Westbahn eingesetzt, der Hauptschlagader in der Alpenrepublik. Zwischen Wien-West und Salzburg waren sie ab 1931 die bestimmenden Schnellzuglokomotiven. Von Wels aus wurde regelmäßig auch nach Passau, später bis Regensburg gefahren, wo bay. S3/6 die schweren Schnellzüge übernahmen.

Zu Messfahrten gelangte die 214.11/12 011 Ende der 1930-er Jahre nach Berlin. Äußerlich hatte man sie mit großen Wagner-Blechen den bekannten Reichsbahn-Einheitslokomotiven angeglichen.

Nach dem Krieg wurde sie in ihrer alten Heimat schnell überflüssig, nachdem der Fahrdraht von Westen her zunächst bis Linz und dann bis Amstetten weitergeführt wurde. 1953 fuhr der letzte Dampfschnellzug mit der Reihe 12 aus dem Wiener Westbahnhof. Im Anschluß kamen einige Maschinen von Wien-Süd aus über die weltbekannte Steilstrecke am Semmering zum Einsatz. Dort wurde die Reihe 12 nochmals vor schwersten Schnellzügen in Richtung Villach – Venedig – Rom voll gefordert. 1956 endete der Einsatz der Reihe 12.

Erhalten blieb die 12.10 im Eisenbahnmuseum Strasshof und die 12.14, eine ehemals rumänische 142, im Eisenbahnmuseum Ampflwang der ÖGEG.

Die BR214/12 wird ein ganz besonderes Modell in Ihrer Spur 1 Sammlung – der Dampflok mit der längsten Treibstange der Welt und der höchsten Kessellage! Alle Varianten gibt es in NEM-, FS- und PurHighline-Ausführung. Feinste Detaillierung und Maßstäblichkeit werden der Reihe 12 ein würdiges Denkmal setzen. 

 
 
Screen Shot 2019-04-18 at 16.15.43.png

BBÖ Epoche IIb


 
V1_214_04_LS1_01032012-Kopie.jpg

10201 / 214.04

Zfl. Wien-West, Erste Lieferserie mit kleiner Domverkleidung,
grauer Fotoanstrich mit Linierung, Windleitbleche,
Tender Reihe 84 mit kurzem Kohlekasten

Preis: NEM €3.890,- / FS €4.040,-

V2_214_06_LS1_01032012-Kopie.jpg

10202 / 214.06

Zfl. Wien-West, Erste Lieferserie mit kleiner Domverkleidung,
schwarz mit grüner Linierung, Windleitbleche,
Tender Reihe 84 mit kurzem Kohlekasten

Preis: NEM €3.890,- / FS €4.040,-

 
V9_214_13_LS2_01032012-Kopie.jpg

10213 / 214.13

Zfl. Wien-West, Zweite Lieferserie mit großer Domverkleidung,
schmale Windleitbleche, ohne Frontschürze, Tender Reihe 84 mit
langen Kohlekasten


Preis: NEM €3.890,- / FS €4.040,-

 

DRG Epoche IIc


 
V3_214_11_LS2_01032012-Kopie.jpg

10203 / 214.11/12 011
Bw Berlin-Grunewald, Zweite Lieferserie mit großer Domverkleidung,
schwarz/rot, große Windleitbleche, Bauart Wagner, Tender Reihe 9184,
Doppelbeschriftung der Loknummer

Preis: NEM €3.890,- / FS €4.040,-

V4_12_006_LS1_01032012-Kopie.jpg

10204 / 12 006
Bw Wien-West, Erste Lieferserie mit kleiner Domverkleidung,
schwarz/rot, Windleitbleche, Tender Reihe 9084,
abgeblendete Lampen, mit Puffertellerwarnanstrich

Preis: NEM €3.890,- / FS €4.040,-

 

10205 / 12 010
Bw Wien-West, Zweite Lieferserie mit großer Domverkleidung,
schwarz/rot, Windleitbleche, Tender Reihe 9184,
abgeblendete Lampen, mit Puffertellerwarnanstrich

Preis: NEM €3.890,- / FS €4.040,-

 

ÖBB Epoche IIIa


 
V6_12_03_LS1_01032012-Kopie.jpg

10206 / 12.03
Zfl. Wien-Süd, Erste Lieferserie mit kleiner Domverkleidung,
schwarz/rot, Windleitbleche, Tender Reihe 9084,
mit großem Holzaufsatz

Preis: NEM €3.890,- / FS €4.040,-

10207 / 12.10
Zfl. Wien-Süd, Zweite Lieferserie mit großer Domverkleidung,
schwarz/rot, Windleitbleche, Tender Reihe 9184,
mit großem Holzaufsatz

Preis: NEM €3.890,- / FS €4.040,-

 

ÖGEG Epoche V (Museum)


 
V8_12_14_LS2_01032012-Kopie.jpg

10208 / 12.14
Zfl. Ampflwang, Zweite Lieferserie mit großer Domverkleidung,
schwarz/rot,, Windleitbleche, Tender 2`2`T34,
mit großem Holzaufsatz


Preis: NEM €3.980,- / FS €4.130,-